Online: Konrad Wachsmann und der Holzbau in der Lausitz


In Kooperation mit der VHS im Dreiländereck, Zittau und dem Landratsamt Schwandorf.

Die Veranstaltung wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus.

Die Partnerschaft der Landkreise Schwandorf und Görlitz besteht seit nunmehr 30 Jahren. Kurz nach der Öffnung der Grenzen begann der Austausch und eine lange Phase des internen Abgleichs. Der langjährige Kreiskulturreferent des Landkreises Görlitz, Joachim Mühle, spricht von einer "Partnerschaft auf Augenhöhe".
Der Landkreis Görlitz am östlichsten Rand Deutschlands mit seiner Grenze zu Polen und Görlitz mit dem dortigen nun polnischen Stadt-Teil jenseits der Neisse haben eine reiche Geschichte und Kultur, die es zu entdecken gilt.

Bitte informieren Sie sich auf der Homepage der VHS über Aktualisierungen des Programms.

Der Holzhausbau in der Lausitz und insbesondere der Nieskyer Christoph u. Unmack AG war zwischen den Weltkriegen die größte und erfolgreichste Holzbaufirma Europas. Neben Konrad Wachsmann spielen weitere namhafte Architekten eine wichtige Rolle (u.a. Albinmüller, Henry van de Velde, Hans Scharoun, Hans Poelzig, Fritz August Breuhaus).




1 Abend, 10.02.2023
Freitag, 18:00 - 19:30 Uhr,
1 Termin(e)
ZeitOrt
Fr10.02.2023
18:00 - 19:30 Uhr
Dr. Jan Bergmann-Ahlswede
B-1664
- barrierefrei
Kostenlos!

Belegung: 
Plätze frei
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden