Hochdeutsch, sächsisch - sorbisch?

Sprache und Identität in der Lausitz
Seit dem 7. Jahrhundert leben im Gebiet der  heutigen Ober- und Niederlausitz Sorben, ein westslawisches Volk.
Die Zweisprachigkeit ist für alle sichtbar bei Ortsschildern, Straßennamen u.a. und hörbar bei den Gesprächen der sorbischen Bewohner.
In Kooperation mit der VHS im Dreiländereck, Zittau und dem Kulturreferat des Landkreises Görlitz.

Hier ein Link der Konrad-Adenauer-Stiftung zu Vorträgen mit sorbischer Thematik:

Konrad-Adenauer-Stiftung - Politisches Bildungsforum Sachsen - Hochdeutsch, sächsisch - sorbisch? Sprache und Identität in der Lausitz (kas.de)

 


Im Rahmen der Reihe "Die Sorben in der Lausitz - Ein schlummernder Schatz in Sachsen?"

Der Anmeldeschluss liegt 24h vor Beginn der Veranstaltung. Angemeldete Teilnehmer erhalten ihre Zugangsdaten in der Regel am Vormittag des Veranstaltungstages.



1 Abend, 31.03.2021,
1 Termin(e)
René Jatzwauk
Dr. Jana Schulz
B-1240
Kostenfrei