Berliner Testament - sinnvoll oder gefährlich?


Häufig entscheiden sich Eheleute für einen gemeinsamen letzten Willen: das sogenannte „Berliner Testament“. Sie setzen sich gegenseitig als Alleinerben ein und verfügen gleichzeitig, dass mit dem Tod des später versterbenden Partners der Nachlass an eine oder mehrere dritte Personen (etwa an die Kinder) gehen soll.
Elke Kestler, Fachanwältin für Erbrecht, erläutert Besonderheiten und Gefahren des „Berliner Testaments“. Oft werden wichtige Regelungen aus Unkenntnis nicht berücksichtigt – dies kann weitreichende Folgen haben. Haben Kinder keinen Anspruch auf ihren Pflichtteil? Kann der überlebende Partner das Testament noch ändern? Erfahren Sie, wie gefährliche Konstellationen im „Berliner Testament“ vermieden werden können und wie tückische Klippen in diesem Testament umschifft werden können.


1 Abend, 23.06.2021
Mittwoch, 19:00 - 20:30 Uhr,
1 Termin(e)
Elke Nicole Kestler, Rechtsanwältin
F-1345-NIT
Haus des Gastes, Am Burghof 4, 93149 Nittenau, Saal links, 1
Kursgebühr:
2,50

Belegung: 
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden

Weitere Veranstaltungen von Rechtsanwältin Elke Nicole Kestler

Mi 21.04.21
19:00 – 20:30 Uhr
ACHTUNG: findet nun online statt!
F-1343-NIT
Mi 19.05.21
19:00 – 20:30 Uhr
Di 15.06.21
19:00 – 20:00 Uhr
Neunburg vorm Wald