Wälle und Wege: Altstraßen nach Schwandorf


Unter dem Titel "Wälle und Wege" stellt Lorna Simone Baier vom Arbeitskreis Andiamo - Altstraßenforschung des Historischen Vereins für die Oberpfalz und Regensburg - diesmal die siedlungsgeschichtlichen Besonderheiten und Altstraßen um Schwandorf vor.

Das Stadtgebiet von Schwandorf war bereits in vorgeschichtlicher Zeit nicht nur besiedelt, sondern auch ein Knotenpunkt von Handelstrassen. Aber auch in späteren Jahrhunderten waren die Furten durch die Naab von großer Bedeutung und auch das Naabtal und seine begrenzenden Höhenzüge wurden von Handelsreisenden intensiv genutzt. All dies hatte eine sehr reichhaltige Besiedelungsgeschichte zur Folge. Daraus resultierte wiederum eine rege Abbautätigkeit in den Sandsteinhängen westlich der Naab.

Treffpunkt ist vor der Kapelle zwischen Wiefelsdorf und Wöllmannsbach, an der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Wiefelsdorf / Strießendorf und Wöllmannsbach, neben der Biogasanlage.

Neben festen Schuhen und wetterangepasster Kleidung sollte auf ausreichend Getränke geachtet werden.
Die Strecke ist etwa sechs Kilometer lang und führt über verschiedene Wegarten. Als Dauer werden etwa drei Stunden veranschlagt.

In Zusammenarbeit mit dem Stadtmuseum Schwandorf, in dessen Neukonzeption auch die Erforschung der Wegesysteme seit dem frühen Mittelalter einfließt.

Die VHS bemüht sich um einen Zusatztermin.



1 Nachmittag, 19.09.2020,
1 Termin(e)
Lorna Simone Baier, Historikerin
B-1602
Treffpunkt: Wöllmannsbach, 92421 Schwandorf
Kursgebühr:
10,00
Anmeldung erforderlich!

Belegung: 
 (Kurs ist belegt, Anmeldung auf Warteliste möglich.)

Weitere Veranstaltungen von Lorna Simone Baier

Sa 03.10.20
14:00 –17:00 Uhr
Schönsee
So 18.10.20
14:00 –17:00 Uhr
Schwandorf